AWG von YFU

AWG bei YFU

Am 11. August 2007 um 11 Uhr sollte mein Auswahlgespräch in Köln/Deutz sein.

Um 8.35 Uhr stieg ich also mit meiner Mutter, Tante, Cousine und meinem kleinen Cousin in den Zug und fuhr über 2 Stunden nach Köln, wo wir durch einen netten Taxifahrer nach kurzer Zeit wussten wo wir hin sollten. Um 10.30 Uhr betraten wir also die Jugendherberg Köln/Deutz und ich wurde gleich von einer freundlichen YFU-Mitarbeiterin begrüßt. Ich setzte mich zu den anderen Auszuwählenden Mädchen und wir haben uns ein bisschen unterhalten. Dann kam ein Mann und nahm mich und 3 andere mit nach oben, wir sollten vor dem Raum, wo wir unser AWG haben würden, kurz warten. Am Anfang war die Atmosphäre etwas angespannt, wurde aber nach und nach immr lockerer und pünktlich um 11 kam dann auch das letzte Mitglied unsere Gruppe. Wir haben uns gut unterhalten und um 11.40 begann dann auch endlich unsere AWG.

Die Auswähler (4 die nur zuhörten und aufschrieben und ein Anführer) stellten sich kurz vor, dann ging es direkt los. Ausführlich beschrieb der Gesprächsführer uns 3 Situationen von ehemaligen Austauschschülern und Auswahlkomitees, die wir alle in kürzester Zeit beantwortet hatten. Danach wurden wir nach unserer Länderwahl gefragt, ob sich irgentwas geändert hat, und wir mussten erklären wie groß die Abstände zwischen den Ländern und wie wichtig uns welche Länder sind. Danach bekamen wir einen Zettel, auf dem wir nochmal Länder wählen konnten und unsere Eltern nochmal unterschreiben mussten, wieviel sie bezahlen wollten.

Alles in allem hat das AWG etwa eine Stunde gedauert und war nicht besonders spannend.

Danach habe ich mit meiner Begleitung den ganzen Tag in Köln verbracht, wobei wir es geschafft haben 4x den Zug zu verpassen und 3x Pizza zu essen.

1 Kommentar 24.7.08 12:30, kommentieren

before

 before

davor / antes

 

September: angefangen, mich mit dem Thema Austausch zu beschäftigen. Zuerst wollte ich, wie eigentlich jeder, in die USA. Danach aber nach Argentinien, dann nach Südafrika, und seit dem konnte ich mich nie mehr für irgentein Land entscheiden.

März: angefangen, die Selbstbeschreibung zu verfassen. Die abgeschickte Version gibts hier zum nachlesen.

Mai: angefangen, die Bewerbungsunterlagen von YFU zu bestellen.

4. Juni: bei einer Infoveranstaltung von Eurovacances in Kleve. Sehr informativ

16. Juni: Bewerbungsunterlagen von YFU bekommen

20. Juni: meiner Klassenlehrerin das Lehrergutachten von YFU gegeben

26. Juni: auf einer Infoveranstaltung von YFU in Bremen. Überhaupt nicht informativ, aber lustig.

28. Juni: Bewerbung zu YFU abgeschickt

2. Juli: Empfangsbestätigung von YFU

20. Juli: Einladung zum AWG von YFU

11. August: AWG von YFU in Köln/Deutz

13. August: Gespräch mit dem Direx - ich kann echt in der 10. schon weg, trotz G9!! Allerdings muss ich dafür in den Hauptfächern mindestens und in allen Nebenfächern hauptsächlich eine 2 bekommen... na ja

18. August: angefangen, diese HP zu machen

22. August: Lehrergutachten zu YFU gefaxt, da es per Post nie ankam

30. August: Bewerbungsunterlagen vom Deutsche Post World Net bekommen

31. August: Annahme von YFU für Mexiko mit der Info, dass ich Spanisch lernen soll. boah ich hab den ganzen Tag lang rumgeheult...

1 Kommentar 24.7.08 12:28, kommentieren

es ist ein blog!!!

na das wird also mein blog.

 während des ATJ werde ich mich hier so oft wie möglich melden, aber das dauert ja noch etwas. bis zum 13.8. schreib ich noch alles auf meine hp

 

lg

6.5.08 17:08, kommentieren